Freitag, Oktober 18, 2019

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x
Kleinbasel

Durchschnittliche Basler Gartenbadsaison 2019

  • Mittwoch, 16 Oktober 2019 08:12
Das Sportamt blickt auf eine durchschnittliche Gartenbadsaison zurück. Insgesamt verzeichneten die Gartenbäder Bachgraben, Eglisee und St. Jakob 405‘265 Besucherinnen und Besucher. Das sind 6 % weniger als im Jahr 2018. Am meisten frequentiert wurde das Gartenbad St. Jakob mit 183‘923 Badegästen, gefolgt von den Gartenbädern Bachgraben (129‘737) und Eglisee (91‘605). Besonders gut besucht wurden die Gartenbäder in der Woche vom 24. bis 30. Juni 2019 mit 84‘768 Besucherinnen und Besuchern. Ein derartig hoher Wochenwert wurde letztmals im 2015 erzielt. Die höchste Besucherfrequenz wurde am Sonntag, 30. Juni 2019, erreicht. An diesem heissen Sommertag vergnügten sich rund 15‘400 Badefreudige in den drei städtischen Freibädern.
 
Die nächste Gartenbadesaison beginnt wie gewohnt Anfang Mai 2020.

Stellenabbau bei Panalpina in Basel

  • Mittwoch, 16 Oktober 2019 06:49
Der Logistik-Konzern Panalpina baut in Basel insgesamt bis zu 165 Stellen ab. Für die betroffenen Mitarbeitenden werde ein Sozialplan erarbeitet. Panalpina war im August vom dänischen Konzern DSV übernommen worden. Der Stellenabbau betreffe vor allem doppelt geführte Funktionen, gab das Unternehmen bekannt. Diese werden entweder gestrichen oder nach Dänemark verlagert, wie es in einer Mitteilung heisst.
 
Der Konzern geht davon aus, dass etwa die Hälfte der rund 300 Mitarbeitenden von Panalpina in Basel verbleiben können. Der Umbau soll bis Mitte 2020 abgeschlossen sein. Der Konzern kündigte zugleich an, am Standort Basel festhalten zu wollen.
Am Dienstag, 8.Oktober, nachmittags, ereignete sich im 1. Stock eines Mehrfamilienhauses in der Dornacherstrasse ein Brandfall. Personen wurden keine verletzt. Die Berufsfeuerwehr der Rettung Basel-Stadt konnte kurze Zeit später drei Hausbewohner evakuieren und den Brand rasch löschen. Die Wohnung wurde stark beschädigt und ist nicht mehr bewohnbar 
Die Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft ergaben, dass es sich im vorliegenden Fall um Brandstiftung handelt. Zwischenzeitlich wurde die mutmassliche Täterin, eine 31-jährige Schweizerin, festgenommen. Das Zwangsmassnahmengericht verfügte Untersuchungshaft.
 

Sieben Verletze bei Unfall mit Bus der BVB

  • Montag, 14 Oktober 2019 14:41

Nur einen Tag nach dem BVB-Unfall mit 17 Verletzten, kam es am  Montagmorgen, 14. Oktober zu einem weiteren. Ein Busführer der Linie 34 musste beim Wettsteinplatz abrupt bremsen. Sieben Fahrgäste wurden dabei verletzt. Der Bus kam kurz nach 8 Uhr aus der Grenzacherstrasse und sollte die Haltestelle Wettsteinplatz bedienen. Der Lenker eines Lieferwagens, der vortrittsberechtigt im Kreisel des Wettsteinplatzes unterwegs war, gewährte dem Bus Vortritt. Aus Richtung Wettsteinbrücke fuhr ein ebenfalls vortrittsberechtigter Velofahrer rechts neben dem Lieferwagen vorbei, worauf der Busführer abrupt bremsen musste. Die Sanität der Rettung Basel-Stadt brachte sechs Fahrgäste zur Abklärung ins Spital. Ein siebter begab sich selbstständig in medizinische Behandlung.