Mittwoch, Juli 18, 2018

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Die muba 2018 präsentiert ein Cannabis Dorf

  • Dienstag, 03 April 2018 07:17
  • geschrieben von  mst
Einen kleinen Ausblick auf die Hanfmesse Einen kleinen Ausblick auf die Hanfmesse Bild: zvg. Messe Schweiz
Ob als Papier, moderner Werkstoff oder als Medizin: Die Hanfpflanze ist auch unabhängig von ihrer berauschenden Wirkung vielseitig einsetzbar. Ein Besuch im Cannabis Village vom 20. bis 22. April 2018 an der muba eröffnet das enorme Wirkspektrum des Gewächses. Vor einer Woche lancierte die muba erfolgreich das Cannabis Village in Lausanne. Der nächste Halt ist Basel natürlich während der muba, bevor es dann richtig Ostschweiz an die Olma geht.
 
Am ersten muba-Wochenende kann in der Halle 5 die älteste Kulturpflanze der Welt von einer anderen Seite erlebt werden. Als Killergras und Einstiegsdroge verschrien, war die Nutzung der Pflanze lange weltweit verpönt. Nun befindet sich das Kraut auf dem Weg zur Rehabilitierung. Zum Glück, denn schliesslich kann Cannabis weitaus mehr als nur die Sinne zu berauschen. Auf 600 Quadratmetern präsentieren zahlreiche Aussteller im Cannabis Village eine überraschende Produktepalette. An der «Messe in der Messe» reicht die Auswahl bei den Lebensmitteln von Gebäck aus Hanfmehl über Hanfbier bis hin zu Hanfpesto. Hier erfahren Besucher auch, dass die alte Kulturpflanze auch prima als Baustoff taugt: Baumaterialien und moderne Werkstoffe kann man daraus ebenso gewinnen wie Textilien.
 
Die meisten Teile des grünen Multitalents lassen sich auf die eine oder andere Weise nutzen. Neben alten gibt es aber auch einige neue Anwendungen – etwa im Bereich der naturfaserverstärkten Kunststoffe, die es im Hanfdorf ebenfalls zu entdecken gilt. Cannabis ist zudem eine alte Heilpflanze, die seit Jahrtausenden gegen die verschiedensten Beschwerden eingesetzt wird. Im Cannabis Village können sich die Besucher über die pflanzlichen Inhaltsstoffe und deren medizinische Wirkung umfassend informieren. Das Hanfdorf besticht jedoch nicht nur durch seine Vielfalt an Produkten, sondern auch durch das ausgefallene Design der Stände aus Bambuspyramiden. 
Letzte Änderung am Dienstag, 03 April 2018 08:25

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.