Freitag, August 17, 2018

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Aus «Oggsefescht» wird «Oggsegass-Fescht»

  • Dienstag, 07 August 2018 06:50
  • geschrieben von 
Bild vom «Oggsefescht» aus dem Jahr 2016 Bild vom «Oggsefescht» aus dem Jahr 2016 Foto: Archiv VG
Wenn etwas in Basel zum dritten Mal stattfindet, so kann mit Fug und Recht von einer Tradition gesprochen werden. Damit startet 2018 am letzten Wochenende der Sommerferien also das TRADITIONELLE „Oggsegass-Fescht“. Der Anlass am 10. und 11. August wird von den in der Ochsengasse ansässigen Gastronomiebetrieben unter dem Patronat der IGK veranstaltet. Neben einem vielfältigen gastronomischen Angebot treten viele Guggenmusiken und Pipes & Drum Corps auf und neu als Show-Act Rapperinnen aus Lörrach.
 
Seit der Premiere im 2016 steht der Anlass unter dem Motto „Strassenfest für Daheimgebliebene und Ferienrückkehrer“. Seither – weil äusserst erfolgreich – gleich geblieben ist das Konzept des Festes: Die in der Ochsengasse ansässigen Betriebe werden ihre Aussenbestuhlung ausweiten und zusammenführen, so dass eine durchgehende „Festmeile“ entsteht. In dieser paradieren verschiedene Guggenmusiken und Fife and Drum Corps sowie Marching Bands. Willkommen sind auch alle Strassenmusikanten und Artisten (Feuerschlucker, Hipphopp-Tänzer etc.); diejenigen, welche in den nächsten Tagen in der Stadt sind, werden vom OK speziell angesprochen.
 
Neu dabei sind die „Law Breakers“ aus Lörrach, eine Tanzformation aus jungen Menschen, welche am Samstag ab 19 Uhr eine Show aus Rap, HipHop, Showdance, Cheerleader-Figuren in die Ochsengasse zaubern wird.
 
Verzichtet werden muss dieses Jahr auf den „Oggs am Spiess“, der noch im 2017 auf grosses Echo stiess. Es zeigte sich leider, dass diese Attraktion mit Schweizer Qualitätsfleisch und der Abgabe zu einem einigermassen populären Preis nicht zu refinanzieren ist (und aus Deutschland importieren wollten wir die Viecher natürlich nicht). 
Um nicht falsche Erwartungen zu wecken, wurde der Event deshalb von „Oggsefescht“ in „Oggsegass-Fescht“ umbenannt.
 
Das kulinarische Angebot lässt aber auch so nicht zu wünschen übrig. Beim „Roten Ochsen“ gibt es etwa „Tamaras Risotto“, beim „Adler“ Raclette und Hörnlisalat. Die Gass Glopfer, die erstmals dabei sind und an der Ecke Ochsengasse/Webergasse eine Bar führen, runden das kulinarische Angebot mit einem Wurst-Angebot ab, wie es an keinem Fest fehlen darf. 
Das „Oggsgass-Fescht“ dauert am Freitag und Samstag jeweils von 17 bis 2 Uhr. Es findet bei jeder Witterung statt, bei Regen stehen genügend Festzelt- und Innenplätze zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.