Dienstag, Dezember 12, 2017

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Historische Puppen fürs Spielzeugmuseum

Die Puppensammlung wird im kommenden Jahr im Spielzeugmuseum ausgestellt. Die Puppensammlung wird im kommenden Jahr im Spielzeugmuseum ausgestellt. www.riehen.ch

Das Spielzeugmuseum Riehen hat von der Stiftung Im Obersteg eine hochkarätige Puppensammlung erhalten.

«Bei den rund zweihundert Puppen der im Jahre 2015 verstorbenen Sammlerin Doris Im Obersteg-Lerch handelt es sich um herausragende Objekte von besonderer Schönheit und Finesse», schwärmt Gemeinderätin Christine Kaufmann (EVP). Dass sich die Stiftung Im Obersteg dafür entschieden hat, Riehen diese Sammlung anzuvertrauen, sei eine Ehre für die Gemeinde Riehen und zeige, welch guten Ruf das Spielzeugmuseum geniesst.

Doris Im Obersteg–Lerch wohnte am Wenkenberg und war mit Riehen entsprechend verbunden. Sie sammelte nicht nur Puppen, sondern nannte auch exquisite Kunstwerke ihr eigen. Sie und ihr Gatte Jürg erweiterten die Kunstsammlung des Vaters Karl Im Obersteg. Bei dieser Sammlung handelt es sich um eine der bedeutendsten Privatsammlungen klassischer Moderne in der Schweiz. Teile davon sind permanent im Kunstmuseum Basel zu sehen.

Doris Im Obersteg-Lerch verfügte in ihrem Testament, dass ihre Puppensammlung einer geeigneten Institution zu übergeben sei. Der Stiftungsrat prüfte verschiedene Museen und knüpfte schliesslich den Kontakt zum Spielzeugmuseum Riehen. Für dieses bedeutet die Puppensammlung von Doris Im Obersteg eine hervorragende Erweiterung der eigenen Bestände. Dass dieser Teil der Sammlung Im Obersteg nun in unmittelbarer Nähe des Wohnortes von Doris Im Obersteg-Lerch eine Heimat findet, erachtet der Stiftungsrat als eine schöne Fügung, sowohl für die Stiftung als auch für die Gemeinde.

Im Jahr 2020 werden die Puppen in einer Sonderausstellung des Spielzeugmuseums gezeigt und es wird eine Begleitpublikation erscheinen. Die Stiftung Im Obersteg unterstützt die Publikation mit einem grosszügigen Beitrag. Die Ausstellung möchte nicht alleine die schönen Exponate zeigen, sondern auch ein Schlaglicht auf die Sammlerpersönlichkeit von Doris Im Obersteg-Lerch werfen.

Letzte Änderung am Samstag, 25 November 2017 13:08

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.

- Anzeige -

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Tel. +41 61 681 98 21

Ihr VogelGryff-Team