Montag, Oktober 15, 2018

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Reha Chrischona wird zum Rochadehaus für Umbauten

Tobias Gfeller Tobias Gfeller Beat Ammann zeigt sich über die Zusammenarbeit mit Barbara Buser erfreut.

Der heutige Standort der Reha Chrischona oberhalb von Bettingen wird befristet als Rochadehaus für geplante Umbauten genutzt.

Nach der Übergangsphase als Rochadehaus wird am Standort Bettingen ein neues Angebot entstehen, das dem öffentlichen Interesse dient. In Planung sei ein Bürgerspital-spezifisches Angebot in den Bereichen Arbeit, Integration und Gesundheit», teilt das Bürgerspital mit. Das Bürgerspital Basel wird das spezifische Angebot mit externer Unterstützung der Denkstatt-sarl entwickeln.

Das Bürgerspital Basel prüft zurzeit, ob das Gebäude der Reha Chrischona ab 2019 befristet als Rochadehaus für anstehende Umbauten genutzt werden kann. Das Bürgerspital Basel ist im Gespräch mit verschiedenen Unternehmungen, die an einer befristeten Zwischennutzung des Gebäudes als Rochadehaus interessiert sind.  Beat Ammann, Direktor Bürgerspital Basel, zeigt sich bestätigt: «Die Zwischennutzung des Gebäudes als Rochadehaus für anstehende Umbauten von Unternehmungen ist ideal. Wir haben diverse Anfragen von Interessenten erhalten. Der Bedarf an einem Rochadehaus scheint in der Region Basel gross zu sein. Wir können ein Gebäude anbieten, dessen Infrastruktur den gewünschten Anforderungen entspricht, ohne dass eine kostenintensive Sanierung notwendig ist.»

Nach Rochadehaus eine nachhaltige Lösung

Die Nutzung des Rochadehauses ist zeitlich befristet. Die definitive Nutzung des Standortes mit einem neuen, zeitlich unbegrenzten Angebot ist in Planung. Die Projektarbeiten dazu schreiten voran. Die Rahmenbedingungen, die Qualitäten sowie die möglichen Themenfelder Arbeit, Integration und Gesundheit des Standortes Bettingen sind definiert. Das spezifische Angebot wird dabei mit Unterstützung der Denkstatt-sarI entwickelt.  Beat Ammann, Direktor Bürgerspital Basel, äussert sich erfreut über die Zusammenarbeit: «Barbara Buser und ihr Team sind die ideale Ergänzung in diesem Projekt. Ich bin überzeugt, dass wir gemeinsam eine zukunftsorientierte, identitätsstiftende und nachhaltige Lösung erarbeiten werden, die zum Standort Bettingen und zum Bürgerspital Basel passt.» 

Reha Chrischona bis Ende März 2019 in Betrieb

Die Rehabilitationsklinik Reha Chrischona bleibt bis Ende März 2019 in Betrieb und bietet seinen Patientinnen und Patienten wie gewohnt medizinische Rehabilitation an. Das Felix Platter-Spital übernimmt den Betrieb und den Leistungsauftrag der Reha Chrischona inklusive ärztliches, pflegerisches und therapeutisches Personal per 1. April 2019, mit dem Umzug in das neue Gebäude des Felix Platter-Spitals am Standort Burgfelderstrasse. Der Standort Bettingen kann frühestens ab April 2019 einer neuen Nutzung zugeführt werden.

Letzte Änderung am Mittwoch, 13 Dezember 2017 13:28

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.

- Anzeige -

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Tel. +41 61 681 98 21

Ihr VogelGryff-Team