Mittwoch, Juni 19, 2019

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Die binationalen Ranger stellen sich vor

Drei Ranger schauen künftig im Landschaftspark Wiese zum Rechten. Drei Ranger schauen künftig im Landschaftspark Wiese zum Rechten. Tobias Gfeller

Ab März wird ein Rangerteam im Landschaftspark Wiese unterwegs sein, um den Parkbesuchern ein Ansprechpartner vor Ort zu sein und für die Besonderheiten des Parks zu sensibilisieren.

Der Landschaftspark Wiese ist ein beliebtes Naherholungsgebiet für die trinationale Agglomeration Basel. Um den zunehmenden Nutzungsdruck abzufedern und Konflikte vermittelnd zu lösen, installieren die drei Gebietskörperschaften Weil am Rhein, Riehen und Basel-Stadt gemeinsam einen Rangerdienst für eine Pilotphase bis 2021. In den insgesamt drei Pilotjahren geht es darum, einen funktionierenden Rangerdienst grenzüberschreitend aufzubauen und damit Erfahrungen zu gewinnen, wie eine Gebietsbetreuung in Zukunft aussehen kann.

Der Rangerdienst soll die Besuchenden, die sich im Landschaftspark aufhalten und bewegen, ansprechen und sie informieren; zum Beispiel über die Besonderheiten des Parks oder zu beobachtende Tiere, seltene Pflanzen und die Trinkwassergewinnung. Sie werden auch Fehlverhalten aufnehmen und bei groben Verstößen Verstärkung zur Hilfe holen. Sobald die Ranger im Gebiet unterwegs sind, werden sie an ihren Uniformen erkennbar sein und sich gerne von den Parkbesuchern ansprechen lassen. 

Am Wochenende des 23. und 24. Februar haben die Parkranger ihren ersten großen Einsatz im Gelände und sind mit einem Informationsstand vor Ort. Mit im Gepäck dabei haben die Ranger viel Wissenswertes rund um den spannenden Natur-, Naherholungs- und Trinkwasserraum. Ein kleines Programm für die Erwachsenen und die Kinder lädt zum Kennenlernen des Rangerteams und ihrer Arbeit im Parkein. Die kalten Hände kann man sich am Infostand mit einem Glühmost wieder wärmen, teilt die Gemeinde Riehen mit.

Am 23.02. wird der Stand am Platz der drei Länder von 10:30 bis 16 Uhr in Weil am Rhein platziert und am 24.02. am Garderobenhaus Eisweiher in Riehen. Jeweils um 11 und 14 Uhr wird eine kostenlose Führung angeboten. Dazu ist eine Anmeldung nicht erforderlich.

Letzte Änderung am Mittwoch, 20 Februar 2019 08:20

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.

- Anzeige -

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Tel. +41 61 681 98 21

Ihr VogelGryff-Team