Dienstag, Juli 16, 2019

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Landgasthof: neue Pächter versprechen Kontinuität

Der Landgathof ist vor allem auch für seinen grossen Saal bekannt. Der Landgathof ist vor allem auch für seinen grossen Saal bekannt. www.landgasthof-riehen.ch

Die Berest-Gruppe, die den Landgasthof Riehen übernommen hat, verspricht Kontinuität und neue Akzente.

 

Das Gasthaus im Riehener Zentrum mit seinen Restaurants und dem Hotelbetrieb ist seit Jahrzehnten eine wichtige Konstante im gesellschaftlichen und kulturellen Leben des «grossen grünen Dorfs». Daran wird auch nach dem Pächterwechsel nichts ändern, verspricht der Gemeinderat in einer Mitteilung. Davon kann sich die Bevölkerung demnächst auch an einem Tag der Offenen Tür am 13. Juli überzeugen. 

 

Seit nunmehr 111 Jahren steht gegenüber der Dorfkirche Riehen ein Restaurant. Als 1908 die erste Strassenbahn die Stadt Basel mit der Landgemeinde verband, eröffnete an der dortigen Haltestelle das «Tramstübli». Dieses wurde Ende der 1940er Jahre abgerissen und an seiner Stelle im Jahr 1951 das heutige Hotel-Restaurant Landgasthof mit dem Bürgerkeller im Untergeschoss und dem angebauten Saalbau eröffnet.   

Seither ist der Landgasthof mit seinen vielseitig nutzbaren Räumen ein wichtiges Zentrum des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens der Riehenerinnen und Riehener geworden. Aber auch das kulinarische Angebot der verschiedenen Restaurants ist aus der gastronomischen Palette der Gemeinde nicht wegzudenken. Familienfeiern, Geburtstagsfeste, Hochzeitsbankette und Leidessen, Apéros, Seminare, Generalversammlungen oder Meetings der lokalen Serviceclubs – «tout Riehen» trifft sich im Landgasthof.  

Daran werde sich auch nach dem kürzlich erfolgten Pächterwechsel nichts ändern. Mit dem Leitsatz «Kreativität in der Kontinuität» will das erfahrene Team der Berest-Gruppe nicht nur dafür sorgen, dass die Gastronomie im Landgasthof auf dem gewohnten hohen Niveau weitergeführt wird, sondern auch eigene kreative Akzente setzen. So wird die Gaststube weiterhin gut bürgerliche Gerichte anbieten, während in den anderen Restauranträumen eine Auswahl an Speisen im Plattenservice ergänzt wird.

Kontinuität gilt bei den Öffnungszeiten: Der Landgasthof ist an sieben Tage in der Woche, Montag bis Sonntag von 11.00 bis 23.00 Uhr geöffnet. Und Kreativität zeigen die neuen Gastgeber mit den Veranstaltungen, die sie ihren Gästen regelmässig anbieten wird.

 

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 13 Juni 2019 14:43

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.

- Anzeige -

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Tel. +41 61 681 98 21

Ihr VogelGryff-Team