Sonntag, Juli 23, 2017

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Unihockey Basel Regio muss Ausgleich hinnehmen

  • Montag, 13 März 2017 11:29
  • geschrieben von  ra
Nach zwei Partien ist die Playoff-Halbinal-Serie ausgeglichen. Nach zwei Partien ist die Playoff-Halbinal-Serie ausgeglichen. Foto: zVg.

Nach dem ersten Wochenende ist die Playoff-Halbfinal-Serie zwischen Basel und Thurgau ausgeglichen. Letzten Samstag legten die NLB-Herren von Basel Regio mit einem 3:2-Auswärtssieg vor. Am Sonntag vermochten die Basler vor heimischen Publikum aber nicht nachzulegen und mussten den Ostschweizern den Sieg zugestehen.
Floorball Thurgau erwischte in der Auftaktpartie den klar besseren Start und konnte gleich eine der ersten Tormöglichkeiten verwerten. Diese 1:0-Führung blieb bis Drittelsende bestehen, wobei die Basler dem Ausgleich stetig näherkamen. Das Team erarbeitete sich Chance um Chance, deren erfolgreiche Verwertung aber auf sich warten liess. Mit Elan starteten die Nordwestschweizer ins zweite Drittel und kreierten erneut die besseren Chancen. Ein unglücklich abgefälschter Querpassversuch fand aber plötzlich den Weg ins Basler Tor. Thurgau führte völlig überraschend 2:0. Kurze Zeit später war es dann aber soweit, und Basel Regio wurde ein erstes Mal für die Bemühungen belohnt. Der Anschlusstreffer durch Tanel Kasenurm durfte bejubelt werden. Zu Beginn des letzten Drittels erzielte dann Matthias Reist mit seiner zweiten Ballberührung den Ausgleich. Im Unterschied zu einigen Partien im Playoff-Viertelfinal gegen Langenthal funktionierte das Boxplay seitens der Basler für einmal weitgehend einwandfrei ,und bei eigenem Powerplay gelang dann auch zehn Minuten vor Schluss Kaspar Kallion die erstmalige Führung. Diese gaben die Basler in der Folge nicht mehr aus der Hand und spielten die enge Partie routiniert zu Ende. Damit gelang den Baslern ein optimaler Start in die Serie.

Schon im ersten Drittel zeichnete sich ab, dass die Heimpartie am Sonntag einen gänzlich anderen Charakter aufweisen sollte als das Spiel vom Vortag. Thurgau startete druckvoll und omnipräsent ins Spiel. Basel hingegen wirkte ein wenig euphorisiert vom Startsieg und brachte nicht die gleiche Präsenz aufs Spielfeld wie der Gegner. Dementsprechend war es nicht überraschend, dass die Ostschweizer das Führungstor erzielten und kurz darauf nach Kontern gleich zweimal nachlegten. 1:4 sollte nach einem Drittel das Verdikt für die Basler heissen. Im zweiten Spielabschnitt war es dann aber hauptsächlich Basel Regio, welches Tempo machte und den Gegner unter Druck setzte. Doch mal für mal blieben die Bälle des Aufsteigers in der vielbeinigen Abwehr der Thurgauer hängen oder landeten beim Torhüter und nicht im Netz. Basel war bemüht, blieb aber brotlos, bis Routinier Raffael Schmid mit seinem ersten Saisontor die Hoffnung zurückbrachte. Kurz vor Drittelsende waren es dann aber die Gäste, die auf 2:5 erhöhten. Mit dem Pausensignal kassierte Thurgau dann noch eine Strafe.  Basel startete also in Überzahl in den Schlussabschnitt. Nach nicht mal einer Minute verkürzte Nicolas Schwob auf 3:5. Ein weiteres Tor wollte den Baslern aber einfach nicht gelingen. Auch die Umstellung auf zwei Linien brachte nicht die gewünschte Wirkung. Thurgau gewann schliesslich mit 3:6 und glich die Serie damit aus. Weiter geht der Halbfinal diesen Donnerstag in Weinfelden. Am Samstag, um 16:00 Uhr, kommt es dann in der St. Jakobshalle zum vielleicht entscheidenden Spiel. (ra)

Floorball Thurgau - Unihockey Basel Regio 2:3 (1:0, 1:1, 0:2)
Paul Reinhart Halle, Weinfelden. 305 Zuschauer. SR Bühler/Bühler.
Tore: 3. Y. Rubi (N. Gröbli) 1:0. 29. M. Jolma 2:0. 33. T. Kasenurm (T. Conti) 2:1. 42. M. Reist (T. Kasenurm) 2:2. 52. K. Kallion (N. Schwob) 2:3.
Strafen: 2 mal 2 Minuten gegen Floorball Thurgau. 2 mal 2 Minuten gegen Unihockey Basel Regio.
Aufstellung: Christian Coray (T), Tim Kramer (T), Raphael Hasler, Nicolas Schwob, Raffael Schmid, Tiziano Conti, Matthias Reist, Valentin Schmid, Jaakko Levola, Dennis Kramer (C), Jani Rajala, Stefan Häring, Jonas Marti, Carlo Wildi, Simon Best, Tobias Rudin, Patrick Schaffter, Yannick Lantos, Kaspar Kallion, Tanel Kasenurm.

Unihockey Basel Regio - Floorball Thurgau 3:6 (1:4, 1:1, 1:1)
Sandgruben, Basel. SR Kaiser/Schoch.
Tore: 13. J. Königshofer (O. Oilinki) 0:1. 15. M. Jolma (O. Oilinki) 0:2. 16. Y. Rubi (F. Strandljung) 0:3. 17. K. Kallion 1:3. 18. L. Altwegg (N. Gröbli) 1:4. 37. R. Schmid (J. Marti) 2:4. 40. M. Jolma (O. Oilinki) 2:5. 41. N. Schwob (T. Kasenurm) 3:5. 45. M. Jolma (O. Oilinki) 3:6.
Strafen: 2 mal 2 Minuten gegen Unihockey Basel Regio. 2 mal 2 Minuten gegen Floorball Thurgau.
Aufstellung: Christian Coray (T), Tim Kramer (T), Raphael Hasler, Nicolas Schwob, Raffael Schmid, Tiziano Conti, Matthias Reist, Valentin Schmid, Jaakko Levola, Dennis Kramer (C), Stephan Hänggi, Jani Rajala, Jonas Marti, Carlo Wildi, Simon Best, Tobias Rudin, Patrick Schaffter, Yannick Lantos, Kaspar Kallion, Tanel Kasenurm.

www.unihockeybaselregio.ch

 

 

Letzte Änderung am Montag, 13 März 2017 11:47

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.

- Anzeige -

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Tel. +41 61 681 98 21

Ihr VogelGryff-Team