Mittwoch, Dezember 12, 2018

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Freespeed auf dem Weg nach Barcelona ausgebremst

  • Sonntag, 01 April 2018 08:37
  • geschrieben von  ns
Die Baslerinnen verpassen die Qualifikation für die Europäischen Beach Ultimate Club Meisterschaften knapp. Die Baslerinnen verpassen die Qualifikation für die Europäischen Beach Ultimate Club Meisterschaften knapp. Foto: zVg.

Sommer, Strand und Sonnenschein – daran denkt man oft, wenn man vom Frisbee spielen hört. Dass es aber auch möglich ist im März nach dem Frisbee durch den Sand zu hechten, wurde am vergangenen Wochenende in Yvonand bewiesen.
Dort fanden die Schweizer Meisterschaften im Beach Ultimate Frisbee in den drei Divisionen Frauen, Open und Mixed statt. Freespeed war sowohl mit einem Frauen- wie auch mit einem Herrenteam vertreten, wobei beide Mannschaften um die Qualifikation für die Europäischen Beach Ultimate Club Meisterschaften (EBUCC) spielten. Das erste Spiel gegen die Panthers (Bern) dominierten die Ladies. Schnell erspielten sie sich einen Punktevorsprung und konnten diesen bis zum Ende auf ein 11:4 ausbauen.

Im zweiten und zugleich Finalspiel traten die Ladies gegen ZUF (Zürich) an. Nach einem ausgeglichenen Spiel bis zur Halbzeitpause, übernahmen die Ladies die Führung und punkteten dreimal in Folge. Mit dem Ende der Spielzeit waren beide Teams wieder gleichauf (9:9), sodass der Universe-Punkt entscheiden musste. Der Sieg und die Qualifikation für die EBUCC waren so nah. Der Druck übertrug sich auf die Spielweise, die plötzlich verhalten und zögerlich wurde. Kurz vor dem entscheidenden Punkt in der Endzone verloren die Ladies die Scheibe und konnten sie nicht mehr zurückerlangen. ZUF punktete und wurde damit Schweizer Beach Ultimate Meister. Mit gemischten Gefühlen freuten sich die Freespeed-Ladies über den zweiten Platz. Auch wenn es für die Qualifikation nicht reichte, war das spannende Finalspiel ein guter Auftakt für die neue Outdoor-Saison.

Die Herrenmannschaft spielte zweimal gegen Scorillaz (Bern), das einzige andere Herrenteam, welches an der Beach-SM teilnahm. Beide Spiele wurden souverän gewonnen und Freespeed durfte sich am Ende des zweiten Spieles Schweizermeister in Beach Ultimate nennen. Zum Abschluss dieses sonnigen Tages begrüssten drei mutige Ladies den Frühling mit einem Bad im eiskalten Neuenburger See und erledigten anschliessend mit einer Treibholzsammelaktion gleich noch den ersten Frühjahrsputz am Strand. (ns)

www.freespeed.ch

 

 

Letzte Änderung am Sonntag, 01 April 2018 08:55

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.

- Anzeige -

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Tel. +41 61 681 98 21

Ihr VogelGryff-Team