Mittwoch, Dezember 12, 2018

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

WSV Basel überrascht im Spitzenkampf

  • Montag, 09 April 2018 23:28
  • geschrieben von  mg/ilo
Dem WSV Basel siegt beim Leader aus Winterthur. Dem WSV Basel siegt beim Leader aus Winterthur. Foto: zVg. (Archiv)

Der WSV Basel gewinnt auswärts im Spitzenkampf gegen Winterthur mit 13:9.
Der Erfolg kommt überraschend, hatten die Baslerinnen doch auf diese Saison hin einige Abgänge zu verkraften und treten in der aktuellen Meisterschaft mit einer deutlich verjüngten Equipe an. Der WSV erwischte einen perfekten Start und lag nach etwas mehr als drei Minuten bereits mit 4:0 in Führung. Mit dem letzten Schuss kurz vor der Viertelspause verkürzten die Winterthurer auf 2:5 und kamen wenig später im zweiten Viertel bis auf 4:5 heran. Die Baslerinnen reagierten und konnten innerhalb von zwei Minuten auf 8:4 erhöhen. Mit dem Zwischenresultat von 9:5 zu Gunsten des WSV Basel ging es  in die Halbzeitpause. Im dritten Viertel wog das Spiel hin und her. Winterthur kam zwischenzeitlich bis auf zwei Tore (8:10) an den WSV heran, dieser reagierte aber postwendend und schoss wenig später zwei weitere Treffer zur 12:8-Führung. Mit 12:9 gingen die Teams in die letzte Viertelspause. Im letzten Viertel wehrten die Bebbi alle Bemühungen der Winterthurer erfolgreich ab und konnten ihrererseits mit einem Konter auf 13:9 erhöhen. In den verbleibenden Minuten passierte nicht mehr, sodass Basel einen in dieser Höhe verdienten Auswärtssig feiern konnte. Melanie Adler war mit sechs Treffern erfolgreichste Schützin. Dank dem Sieg konnten der WSV Basel bis auf einen Punkt an Leader Winterthur heranziehen.

SC Winterthur - WSV Basel  9:13 (2:5, 3:4, 4:3, 0:1)
Basel: Heinimann, Friesecke (1), Manzoni, De Feo (3), Zwicky, Moser, Adler (6), Paulazova, Mäder (3)

www.wsvbasel.ch

 

 

Letzte Änderung am Montag, 09 April 2018 23:42

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.

- Anzeige -

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Tel. +41 61 681 98 21

Ihr VogelGryff-Team