Montag, Oktober 15, 2018

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Der RTV Basel steht im Cup-Achtelfinal

  • Dienstag, 02 Oktober 2018 08:16
  • geschrieben von  mst
Dick Hylkén war gegen Gossau der überragende Spieler bei den Baslern. Dick Hylkén war gegen Gossau der überragende Spieler bei den Baslern. Foto: Varadi

Das Team von Cheftrainer Samir Sarac und Assistenztrainer Patrice Kaufmann siegte im einzigen NLA-Direktduell der Sechzehntelfinals auswärts beim Ligakonkurrenten und Angstgegner der letzten Jahre, dem TSV Fortitudo Gossau, klar mit 32:26 (16:14).
Der RTV zeigte in der Ostschweiz eine eindrückliche Teamleistung und ging absolut verdientermassen als Sieger vom Platz. In der ersten Halbzeit lag der RTV von Anfang in Führung und agierte aus einer starken Abwehr heraus sehr konzentriert. Aus dem starken RTV- Kollektiv stach in den ersten 30 Minuten der linke Aufbauspieler Dennis Krause mit sieben Treffern aus acht Versuchen sogar noch heraus. Mit einer noch besseren Effizienz, sprich Chancenauswertung, wäre ein noch deutlicherer Pausenvorsprung möglich gewesen.

In den ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit geriet dann der RTV vorübergehend etwas aus dem Tritt, erzielte in dieser Phase nur vier Tore und sah sich plötzlich mit 20:22 im Rückstand. Die Reaktion darauf war dann jedoch eindrücklich und eine Demonstration der Stärke. Die zweiten 15 Minuten der zweiten Halbzeit gingen dann schliesslich mit 12:4 an den RTV, Gossau hatte dieser Leistungssteigerung nichts mehr entgegen zu setzen. Der RTV überzeugte in erster Linie als starkes Kollektiv. Eine hervorragende Leistung zeigte Kreisläufer und Abwehrchef Dick Hylkén, an dem die Gossau-Spieler trotz diversen Versuchen nicht vorbeikamen. Dazu brillierte der Schwede noch als sechsfacher Torschütze. 

Nächster Fixpunkt für den RTV bildet bereits am kommenden Dienstagabend, 2. Oktober, das mit Spannung erwartete Heimspiel gegen den Ligakrösus Kadetten Schaffhausen (20:15 Uhr, Sporthalle Rankhof, Basel). Der RTV figuriert aktuell mit drei Punkten aus den ersten vier Spielen auf Platz sieben der NLA und strebt auch gegen den zumindest nominell übermächtigen Gegner einen Punktezuwachs an. Schaffhausen gewann drei seiner bisher vier Spiele und ist aktuell Tabellendritter. Da die Nordschweizer am kommenden Wochenende im Europacup im Einsatz stehen, wurde die Partie in Basel vorverschoben. Zur Erinnerung: ziemlich genau vor zwei Jahren gelang dem RTV im Heimspiel gegen die Kadetten Schaffhausen mit einem begeisternden 30:27-Heimsieg das Husarenstück. Für Spannung ist also gesorgt.

TSV Fortitudo Gossau - RTV 1879 Basel 26:32 (14:16)
Sporthalle Buechenwald, Gossau SG. - 150 Zuschauer. - SR: Brunner/Salah. - Torfolge: 0:1, 1:2, 2:2, 2:4, 5:7, 7:10 (16.), 8:11 (17.), 10:12, 12:12 (26.), 13:16 (29.), 14:16; 15:17, 17:17 (35.), 17:19 (37.), 19:20 (41.), 22:20 (45.), 22:22 (48.), 24:25 (51.), 24:29 (55.), 26:30, 26:32. - Strafen: zweimal 2 Minuten gegen den TSV Fortitudo Gossau, dreimal 2 Minuten gegen den RTV 1879 Basel.

RTV 1879 Basel: Pažemeckas/Pfister (12.-42.)/Dennis Wipf; Hylkén (6), Langhein, Berger (2), Stamenov (4), Ebi (2/2), Jurjevic (5), Basler (1), Martinez, Jurca (5/1), Krause (7).
Bemerkungen: TSV Fortitudo Gossau setzt Graf nicht ein. - RTV 1879 Basel ohne Christian Wipf, Ahmetasevic und Gian Attenhofer (alle verletzt), setzt Dennis Wipf nicht ein. - 20. (9:11) Jurca schiesst Penalty an die Latte. 39. (19:19) Le Peillet hält Penalty von Jurca.

www.rtvbasel.ch

Letzte Änderung am Dienstag, 02 Oktober 2018 08:29

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.

- Anzeige -

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Tel. +41 61 681 98 21

Ihr VogelGryff-Team