Dienstag, Dezember 18, 2018

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Der RTV Basel steht im Cup-Viertelfinal

  • Donnerstag, 11 Oktober 2018 17:04
  • geschrieben von  mst
Nur noch ein Sieg trennt den RTV vom prestigeträchtigen Final Four. Nur noch ein Sieg trennt den RTV vom prestigeträchtigen Final Four. Foto: Varadi (Archiv)

Die NLA-Handballer des RTV 1879 Basel liessen im Rahmen der Achtelfinals im Schweizer Cup nichts anbrennen, gewannen am Dienstagabend, 9. Oktober 2018, auswärts beim Zürcher Erstligisten Red Dragons Uster letztlich klar und ungefährdet mit 31:21 (15:11) und qualifizierten sich damit für die Viertelfinals. 
In Uster bekundete der ersatzgeschwächte RTV zu Beginn deutlich mehr Mühe als ihm lieb war und agierte reichlich unkonzentriert bis unmotiviert. Gegen den engagierten und phasenweise etwas gar aggressiven unterklassigen Gegner tat sich die Mannschaft von Cheftrainer Samir Sarac und Assistenztrainer Patrice Kaufmann bis kurz vor der Pause schwerer als ihr lieb war, konnte sich dann aber bis zum Halbzeitpfiff doch schon etwas auf 15:11 absetzen.

In der zweiten Halbzeit war dann der RTV die klar spielbestimmende Mannschaft, liess dem Gegner keine Chance mehr und baute den Vorsprung kontinuierlich aus. Auffälligste RTV- Spieler in Uster waren der litauische Nationaltorhüter Aistis Pažemeckas mit einer bärenstarken ersten Halbzeit, der linke Aufbauer Dennis Krause, der als zehnfacher Torschütze brillierte, und der linke Flügel Maurus Basler, der nicht nur mit seinen sechs Treffern beeindruckte. Somit steht der RTV noch einen Sieg vor dem Einzug ins prestigeträchtige FinalFour. Nächster Fixpunkt für den RTV bildet am kommenden Samstag, 13. Oktober 2018, das wichtige Meisterschaftsspiel beim unmittelbaren Tabellennachbarn HC Kriens-Luzern (18:00 Uhr, Krauerhalle Kriens). (mst)

Red Dragons Uster (1. Liga) - RTV 1879 Basel (NLA) 21:31 (11:15)
Sporthalle Buchholz, Uster. - 300 Zuschauer. - SR: Abalo/Maurer. - Spielverlauf: 1:0, 1:1, 3:1, 4:2 (8.), 4:5 (10.), 6:5 (13.), 6:7, 7:7 (15.), 7:9 (20.), 9:9 (24.), 9:12 (26.), 10:13, 11:15; 12:18 (34.), 15:20 (39.), 15:23 (42.), 18:16, 19:29, 21:29, 21:31. - Strafen: je 2mal 2 Minuten gegen beide Mannschaften.
Red Dragons Uster: Steiner/Sherpa (ab 40.); Marco Häberli, Kohl, Tobias Häberli (4), Kindler (1), Tan (3/1), Flessati (3), Florian Schlumpf (1), Klimciauskas (5), Gerber, Silvio Schlumpf (2), Balsiger (1), Schaub (1).
RTV 1879 Basel: Pažemeckas/Pfister (ab 48.)/Dennis Wipf; Hylkén, Langhein (1), Berger (2), Stamenov (4), Jurjevic (2), Basler (6), Martinez (2), Jurca (4/2), Krause (10).
Bemerkungen: RTV ohne Christian Wipf, Ahmetasevic, Gian Attenhofer (alle verletzt) und Ebi (krank), setzt Dennis Wipf nicht ein. - 22. (7:9) Pazemeckas hält Penalty von Tan. 46. (17:23) Sherpa hält Penalty von Jurca.

www.rtvbasel.ch

Letzte Änderung am Donnerstag, 11 Oktober 2018 17:15

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.

- Anzeige -

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Tel. +41 61 681 98 21

Ihr VogelGryff-Team