Mittwoch, Dezember 12, 2018

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Gladiators beider Basel: Gewonnen ist gewonnen

  • Donnerstag, 12 Mai 2016 16:54
  • geschrieben von 
Die Gladiators feiern gegen die Lausanne Owls einen knappen Sieg. Die Gladiators feiern gegen die Lausanne Owls einen knappen Sieg. Foto: zVg./G.Gruendl Fotografie (Archiv)

Trotz vielen verletzten Stammspielern gewinnen die Gladiators in einem hart umkämpften Spiel mit 13:12 gegen stark aufspielende Owls aus Lausanne.
Die Gäste aus Basel wussten vor dem Spiel nicht, wie sie sich auf die gegnerische Offense einstellen sollten, da ihr Quarterback zwei Spieltage zuvor schwer verletzt ausfiel. Zu aller Überraschung war bereits ein neuer Quarterback gefunden, welcher während dem ganzen Spielverlauf eine solide Leistung ablieferte. Nach dem ersten Drive deutete sich an, dass es ein spannendes Spiel werden könnte, denn die Verteidigung der Basler konnte die Owls nach einem 50-Yard-Raumgewinn durch Jenneret Joachim nur knapp vor der Endzone stoppen. Im direkten Gegenzug marschierten die Gladiators mit Laufspielzügen von Jörn Zerkowski, Alexander Riekeles und Phil Bader das Feld entlang, schafften es allerdings nicht den Ball in die Endzone zu befördern. Trotz des spannenden Spielstandes bahnte sich eine Verteidigungsschlacht an. Kurz vor der Halbzeit waren die Gladiators ein bisschen unachtsam und die Owls gingen mit 6:0 in Führung.

 

Verteidigungsschlacht in der zweiten Halbzeit

Die zweite Halbzeit verlief für die Glads nicht anders als die erste. Zwar konnten sie sich immer wieder gute Gelegenheiten erspielen, scheiterten aber abermals kurz vor dem Ziel. Die Basler Verteidigung hingegen lieferte eine Wahnsinnspartie ab. Die Owls suchten vergeblich ihren Widereceiver Kevin Saibou. Auf der anderen Seite fand Basels Quarterback Sebastian Frausto immer häufiger seine Receiver. Nach einem langen Pass von Frausto auf Christophe Coquelet und einem Run vom Basler QB gelang den Gladiators Ende des dritten Viertel schließlich der verdiente Ausgleich. Nach einem schnellen Drive von Lausanne gingen die Gladiators kurze Zeit später mit 13:6 in Führung. Anfang des letzten Viertels war beiden Mannschaften die Erschöpfung ins Gesicht geschrieben. Nach einer sehr spannenden Schlussphase und einem späten Touchdown von Lausanne konnten die Gladiators den Spielstand über die Zeit retten und gewannen mit 13:12.

Die Hälfte der Saison ist nun erreicht und die Gladiators müssen trotz des Sieges an ihren Defiziten arbeiten, um eine gute Ausgangslage für die Playoffs zu ergattern. In zwei Wochen kommt es bereits zum Rückspiel gegen Lausanne. Austragungsort ist dieses Mal das heimische Publikum in Basel. Die Gladiators beider Basel bedanken sich bei Ihren Sponsoren, Freunden und Fans für die Unterstützung. (glads)

 

www.gladiators.ch

 
Letzte Änderung am Donnerstag, 12 Mai 2016 17:22

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.

- Anzeige -

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Tel. +41 61 681 98 21

Ihr VogelGryff-Team